coord-transf.2d elements3d elementsnon geo scriptsfunctionscontrol statem.attributesvariousaddons
placeholdersexpressionsoperatorsstatus codesbuffer storageglobal param.environ. values
visibility gradient property
Statuswerte
Die Statuswerte ermöglichen es, Segmente und Bögen in 2- und 3-dimensionalen Polygonzügen mit Hilfe spezieller Anweisungen zu steuern.

Nicht alle auf Polygonzügen basierende GDL-Elemente unterstützen die erweiterte Definition durch die Stauswerte ("Verlauf"):

3D-Elemente:
POLY_, PRISM_, CPRISM_, BPRISM_, FPRISM_, HPRISM_, SPRISM_, SLAB_, CSLAB_, CROOF_, EXTRUDE, PYRAMID, REVOLVE, SWEEP, TUBE, TUBEA

2D-Elemente:
POLY2_, POLY2_A, POLY2_B
Eigenschaften
Je nach Befehl können die Statuswerte Einfluß auf folgende Eigenschaften nehmen:
- Sichtbarkeit der Kanten planarer Polygonalelemente
- Sichtbarkeit von seitlichen Kanten und Oberflächen von Körpern
- Verlauf der Kante zwischen den Eckpunkten (linear/Kreissegment)
- Durchdringungen in den Polygonalelementen
- Typenzuordnung und Beschreibung der Segmente und Bögen
Syntax
Prinzipiell setzt sich der Statuswert aus 3 Komponenten zusammen:

statusi= si+ vi+ ti mit
 si: Sichtbarkeit
 vi: Verlauf
 ti: Kanteneigenschaft