coord-transf.2d elements3d elementsnon geo scriptsfunctionscontrol statem.attributesvariousaddons
Data I/ODate TimeFilemanager I/OText I/OPropertyXML
OPEN INPUT CLOSE
Name
INPUT
Syntax
n = INPUT (channel, datasetID, fieldID, variable1[, variable2, ...])
Aufklappen Range
n: Integer; gibt die Anzahl der erfolgreich eingelesenen Werte zurück
channel>0: Integer
datasetID: 0 (reserviert für spätere Entwicklungen)
fieldID: 0 (reserviert für spätere Entwicklungen)
variablen: Variable; numerisch oder String
Aufklappen Description
Mit INPUT erfolgt das Einlesen der Datei- oder Ordnernamen, wobei die Variablen variablen die Namen der Dateien/Ordner entgegennehmen.
Aufklappen Example
!MASTER-SCRIPT

DIM bitmap[]

Ordner= OPEN ("FileMan", verz, "FILES, DIALOG")
linecont=1
n = INPUT (Ordner, 0, 0, datName)
WHILE n=1 DO
bitmap[linecont]=datName
linecont=linecont+1
n = INPUT (Ordner, 0, 0, datName)
ENDWHILE
CLOSE Ordner

!PARAMETER-SCRIPT
VALUES "dateiname" bitmap


Das gezeigte Script speichert im Master-Script die ausgelesenen Dateinamen eines per DIALOG ausgewählten Verzeichnisses in dem Array "bitmap".
Die WHILE-Schleife sucht solange nach Dateien, bis n=0 (d.h. es werden keine weiteren Dateien mehr gefunden).
Im Parameter-Script übergibt das Array die Werte in eine Value-Liste eines zu definierenden Text-Parameters mit der Bezeichnung "dateiname".
Mit diesem Script hat man Zugriff auf beliebige Dateien, die man z.B. als Bitmap-Textur auf ein Bildobjekt legen möchte.
Der Parameter "verz" ist zusätzlich als Texttyp anzulegen, damit man durch seine Änderung Zugriff auf das Auswahldialogfeld für die Ordner bekommt.
Aufklappen Specialities
Es kommt vor, dass manche Datei- oder Verzeichnisnamen beim Input nicht nachvollziehbar ignoriert werden.
Aufklappen ArchiCAD®
since 8.0
Aufklappen References
GDL-Handbuch 9.0 (DE) p. 297
GDL-Handbuch 10.0 (DE) p. 302
GDL-Handbuch 11.0 (DE) p. 312
GDL Reference Guide 9.0 (INT) p. 287
GDL Reference Guide 10.0 (INT) p. 298
GDL Reference Guide 11.0 (INT) p. 302