coord-transf.2d elements3d elementsnon geo scriptsfunctionscontrol statem.attributesvariousaddons
generallinesfillsmaterialstextextended
PEN RESOL RADIUS TOLER MODEL SHADOW DRAWINDEX SET
Name
MODEL
Syntax
MODELkeyword
Aufklappen Range
keyword= SOLID, SURFACE oder WIRE
Aufklappen Description
MODEL regelt den Aufbau der Elemente im 3D-Modell und damit deren Darstellung. Dabei können die nachfolgenden Elemente als Drahtmodell (WIRE), nur Oberflächen (SURFACE) oder Massiv (SOLID) erzeugt werden.
Zwischen SURFACE oder SOLID besteht nur der Unterschied, dass durch Schnittlinien oder 3D-Schnitte erzeugte Öffnungen in den Körpern wieder mit Flächen verschlossen werden. Es werden mit SOLID also keine "echten" oder prozedural massive Körper erzeugt.
Die verschließenden Flächen sind im 3D-Schnitt und bei der Verwendung von Schnitten innerhalb des Objektes (CUTxxx) im Material des Elementes. Die Oberflächenschraffur richtet sich damit nach der gggf. vorhandenen 3D-Materialschraffur. Im 2D-Schnitt (Schnittlinien im Grundriss) richtet sich die Schraffur nach den Schnitteinstellungen des Objektes oder der zuvorigen Einstellung mit SECT_FILL.

So lange nichts anderes festgelegt ist, gilt die Standardeinstellung MODEL SOLID.
Aufklappen Example
MODEL SOLID
BLOCK 1,1,1

ADDX 1.1

MODEL SURFACE
BLOCK 1,1,1

ADDX 1.1

MODEL WIRE
BLOCK 1,1,1
Aufklappen Specialities
Elemente nach MODEL SURFACE werden unter Verwendung von PROJECT2 im Schraffurmodus ignoriert.
Aufklappen Context
3D-Skript
Aufklappen References
GDL-Handbuch 4.5 (DE) p. 100
GDL-Handbuch 5.0 (DE) p. 138
GDL-Handbuch 6.0 (DE) p. 149
GDL-Handbuch 6.5 (DE) p. 145
GDL-Handbuch 7.0 (DE) p. 145
GDL-Handbuch 8.0 (DE) p. 99
GDL-Handbuch 8.1 (DE) p. 100
GDL-Handbuch 9.0 (DE) p. 157
GDL-Handbuch 10.0 (DE) p. 155
GDL-Handbuch 11.0 (DE) p. 161
GDL Reference Guide 9.0 (INT) p. 153
GDL Reference Guide 10.0 (INT) p. 155
GDL Reference Guide 11.0 (INT) p. 155
GDL Cookbook 3.1 (EN/DE) p. 1.38
 






v.l.n.r. WIRE, SURFACE, SOLID
v.o.n.u. Ansicht, Schnitt, 3D-Schnitt