coord-transf.2d elements3d elementsnon geo scriptsfunctionscontrol statem.attributesvariousaddons
simplepolygonstext elementsprojectionsediting commandsbinary
TEXT2 RICHTEXT2
Name
TEXT2
Syntax
TEXT2x,y, expression
Aufklappen Range
x, Typ Real
y, Typ Real

expression, Typ Real oder Text (siehe Besonderheiten)
Aufklappen Description
Gibt ausgehend vom Punkt (x/y) das Ergebnis von expression aus. Der Schriftstil und die Lage dieses Textes zum "Einsetzpunkt" (x/y) hängt vom vorher definierten (DEFINE STYLE) und danach aktivierten (SET STYLE) Schriftstil ab.

expression kann ein Wert oder eine Berechnungsformel sein. In beiden Fällen ist der Typ egal. Numerische Werte werden mit maximal vorhandener Stellenzahl ausgegeben. Soll die Ausgabe von Zahlen formatiert werden ist der Wert vorher zu runden oder mit der STR()-Funktion in einen Text umzuwandeln.
Aufklappen Example
TEXT2 0, 0.0, "Hallo Welt."

TEXT2 0, 0.5, 17+4

var="Hallo User."
TEXT2 0, 1.0, var

h=cos(60)
TEXT2 0, 1.5, h

x=3
y=4
TEXT2 0, 2.0, sqr(x^2+y^2)
Aufklappen Specialities
Texte dürfen maximal 255 Zeichen lang sein. Überstehende Zeichen werden "abgeschnitten". Dies ist v.a. bei der Verwendung von Autotexten zu beachten, bei denen nicht die Länge des Platzhalters, sondern die des repräsentierten Textes ausschlaggebend ist. Das ist v.a. bei Pfadangaben relevant!
Aufklappen Attributes
PEN, STYLE
Aufklappen Context
2D-Skript
Aufklappen Tips and Tricks
Es ist zu beachten, dass der Text mit Maßstabsänderungen nicht automatisch mitskaliert wird. Dazu muss im DEFINE STYLE-Befehl die Schrifthöhe angepasst werden.

Der Text wird immer horizontal ausgegeben. Für Drehungen muss dies über Koordinatentransformationen erfolgen.

TEXT2 kann innerhalb eines Befehls nur einen Schriftstil ausgeben und ist damit mehr für Beschriftungen gedacht. Längere Passagen sollten mit RICHTEXT umgesetzt werden.

Folgende Transformationen vor dem Textbefehl bewirken, dass der Text ungeachtet der Rotation und Spiegelung des Objektes immer horizontal am aktuellen Ursprung ausgegebene wird:
MUL2 1, 1-2*SYMB_MIRRORED
ROT2 180*SYMB_MIRRORED - SYMB_ROTANGLE

DEFINE STYLE "TextH" "Arial", 4,5,0
STYLE TextH
TEXT2 0,0,"Ich bin lesbar."
Aufklappen References
GDL-Handbuch 4.5 (DE) p. 90
GDL-Handbuch 5.0 (DE) p. 106
GDL-Handbuch 6.0 (DE) p. 131
GDL-Handbuch 6.5 (DE) p. 127
GDL-Handbuch 7.0 (DE) p. 127
GDL-Handbuch 8.0 (DE) p. 24
GDL-Handbuch 8.1 (DE) p. 25
GDL-Handbuch 9.0 (DE) p. 129
GDL-Handbuch 10.0 (DE) p. 126
GDL-Handbuch 11.0 (DE) p. 132
GDL Reference Guide 9.0 (INT) p. 125
GDL Reference Guide 10.0 (INT) p. 126
GDL Reference Guide 11.0 (INT) p. 126
GDL Cookbook 3.1 (EN/DE) p. 2.37