coord-transf.2d elements3d elementsnon geo scriptsfunctionscontrol statem.attributesvariousaddons
simplepolygonstext elementsprojectionsediting commandsbinary
PROJECT2 PROJECT2{2} PROJECT2{3} DRAWING3 DRAWING3{2} DRAWING3{3}
Name
PROJECT2{2}
Syntax
PROJECT2{2}projectionmode, angle, mask [,backgroundpen, filloriginX, filloriginY, filldirection]
Aufklappen Range
projectionmode, Typ integer (*)
angle, Typ real
mask, Darstellung, Typ integer
Ab ArchiCAD® 9:
0≤ backgroundpen ≤255, Typ integer
filloriginX, Typ real
filloriginY, Typ real
filldirection, Typ real

(*) Typ der Projektion
 3: Draufsicht
 4: Ansicht
 6: Frontalaxonometrie
 7: Isometrische Axonometrie
 8: Monometrische Axonometrie
 9: Dimetrische Axonometrie
 -3: Untersicht
 -6: Frontalaxonometrie Unten
 -7: Isometrische Axonometrie Unten
 -8: Monometrische Axonometrie Unten
 -9: Dimetrische Axonometrie Unten
Aufklappen Mask Values
Die zu verwendende Visualisierungsmethode ergibt sich aus
mask=j1/2 +j5 +j6+j7+j8/9+j10/11 mit

Darstellungsart:
 j1/2=1: Drahtmodell
 j1/2=2: Verdeckte Kanten
 j1/2=3: Schattierung

Attribute:
 j5=0/ =16: Vektorschraffuren unsichtbar/sichtbar (nur im Modus verdeckte Linien und Schattierung)
 j6=0/ =32: Attribute aus 2D / 3D-Skript (nur im Modus Schattierung)
 j7=0/ =64: globale / lokale Schraffurausrichtung (nur im Modus Schattierung)

Ab ArchiCAD 9.0:
 j8/9=0: Linien sind allgemeine Linien.
 j8/9=128: Linien sind innere Linien (nur für 2D-Attribute, j6=0)
 j8/9=256 Linien sind Konturlinien (nur für 2D-Attribute, j6=0)
 j10/11=0: Schraffuren sind Zeichnungsschraffuren.
 j10/11=512: Schraffuren sind Schnittschraffuren (nur für 2D-Attribute, j6=0)
 j10/11=1024: Schraffuren sind Deckschraffuren (nur für 2D-Attribute, j6=0)

Aufklappen Description
Erzeugt eine Projektion des 3D-Modells wie der PROJECT2-Befehl.
Die erweiterte Form erlaubt dem Anwender die Kontrolle über die Hintergrundschraffur (muss vor dem Projektionsbefehl im 2D-Skript mit FILL definiert werden), deren Ursprung (filloriginX/filloriginY) und deren Neigungswinkel (filldirection) auf den projizierten Polygonflächen in der 2D-Darstellung.
Erweiterungen des Parameters mask erlauben eine differenzierte Darstellung von 3D-Schraffuren und Farben der Materialien der generierten 2D-Elemente. Linien und Schraffurflächen können since ArchiCAD 9 klassifiziert werden.
Aufklappen Attributes
LINE_TYPE, PEN, FILL
Aufklappen Context
2D-Skript
Aufklappen ArchiCAD®
since 8.0
Aufklappen References
GDL-Handbuch 8.0 (DE) p. 25
GDL-Handbuch 8.1 (DE) p. 25
GDL-Handbuch 9.0 (DE) p. 131
GDL-Handbuch 10.0 (DE) p. 128
GDL-Handbuch 11.0 (DE) p. 134
GDL Reference Guide 9.0 (INT) p. 127
GDL Reference Guide 10.0 (INT) p. 128
GDL Reference Guide 11.0 (INT) p. 128
 





Abb.1: Entsprechung von projektionsart


Abb.2: Bezug von winkel